Letzte Änderung

am: 21.01.2009

Saison 2008/09

Saison 2000/01 - ReMake der alten SCHRANNI.DE-Seite
Anmerkung: einige Links sind "zu alt" um noch zu funktionieren!

Herren1 / V 2000.42 - Stand: Juni 2001


Karten-Vorverkauf und aktuelle Informationen:

SV Bayer Wuppertal / Volleyball-Geschäftsstelle
Unten Vorm Steeg 3
Tel : 0202 - 74 92 151
Fax: 0202 - 74 92 159

Also Sie/Du sind/bist herzlich eingeladen, den SV Bayer lautstark zu unterstützen!

2000/2001 : Die Preise sind mit 15,-DM für Erwachsene und 8,- DM (ermäßigt) unverändert zu letzten Saison!
(ohne Gewähr)

 


H-1 / NEWS
Rund um die
BUNDESLIGA und Pokalwettbewerbe:

... der Spielerkader der Saison 2000/2001 und   Die neuen Spieler 2000/2001

demnächst mehr ....

 

Ab jetzt alle Play-Off-News auf eigenen Seiten --> PLAY-OFFs 2001

18.Spieltag: Der SV Bayer Wuppertal siegt souverän auch im letzten Spiel der Normalrunde. Das 3:0 gegen (und in) Innova Berlin war aber mehr oder weniger eine Pflichtaufgabe, die man hinter sich bringen mußte. Innova zeigte, als absteiger feststehend, wenig Elan und Lust, den wenigen Zuschauern noch einmal Bundesligavolleyball zu zeigen. Michael Mücke setzte Reckermann, Chowanski und Dinglinger über weite Phasen des Spiels ein und die "2.Kraft" bewies, das auf sie zu zählen ist. Mit 25:14, 25:15, 25:20 beendet Bayer nach nur 51 Minuten das einseitige Spiel und machte sich auf die "längere" Heimreise.

17.Spieltag: Der SV Bayer Wuppertal ist die 2.Kraft in Deutschland. Dies steht nach dem packenden Spiel gegen den Dürener TV zumindestens in den nächsten Wochen fest. Durch den knappen und die Zuschauer mitreißenden Sieg steht der 2.Platz in der Normalrunde fest und damit überspringt Bayer und der Tabellenführer Friedrichshafen das Viertelfinale. 1300 Zuschauer waren schier aus dem Häuschen. Die vielen mitgereisten Dürener Fans machten neben den Wuppertaler Zuschauern eine super Stimmung (Hier sei auch noch mal den SCHMETTER-lingen aus Leverkusen für ihre super Unterstützung gedankt!!!). Leider hatte der verband mal wieder kein glückliches Händchen mit den angesetzten Schiedsrichtern. Bei einem so engen Spiel sollten eigentlich auch die besten Schiris eingesetzt werden ......., oder? Na, zumindestens wurde kein Team bevorteilt und beide Teams gaben wahrlich alles. Starke Aufgaben und starke Abwehrarbeit brachten mal das eine, mal das andere Team knapp in Front, doch nie konnte sich eine Mannschaft entscheidend absetzen. Der Jubel beim Kaptitän Nitsche und Trainer Mücke war riesig, nachdem der Joungster Reckermann den Schlußpunkt erzielte. Überhaupt ragte, der für den schwachen Smith, eingewechselte Reckermann aus der guten Mannschaftsleistung herraus, den er machte ein super Spiel. Kaum zu bremsen, trug er sich in die Topscorerwertung auf Position 1 ein und sorgte neben Huttunen und Nitsche für die wichtigen Punkte.  Das Spiel in Zahlen:  3:1 (25:23, 25:27, 25:21, 25:23) - 93 Minuten

16.Spieltag: Der SV Bayer Wuppertal verspielt in 91 Minuten einen Sieg in Berlin. Gegen den langsam schon als "Angstgegner" zu bezeichnenden SCC Berlin reichte auch eine 3-Punkte-Führung im Tiebreak nicht, dieses Mal als Sieger den Platz zu verlassen. Ansonsten ging das Spiel hin und her. Der 1.Satz ging an Berlin (+23) der nächste an Wuppertal (-22), der dritte dann wieder an die Heimmannschaft (26:24). Der 4.Satz ging mit 25:16 klar an Wuppertal und im 5.Satz sah es lange gut aus, doch dann riß der Faden und am Ende ging der Satz relativ deutlich mit 15:11 an die Berliner. Bayer ist damit im Kampf um den 2.Platz auf einen Sieg gegen Düren angewiesen. Der Vorteil des Heimspiels muß also nun genutzt werden. Das Spiel in Zahlen:  3:1 (25:20, 28:26, 22:25, 25:18)

15.Spieltag: Der SV Bayer Wuppertal schafft einen 3:1-Sieg gegen den Tabellenführer VfB Friedrichshafen. Eine starke Leistung der Mücketruppe begeisterte die volle Bayerhalle. Cyvas und Huttunen waren auf den Aussenpositionen kaum zu bremsen. Frank Bachmann zeigte wieder einmal eine herrausragende Leistung auf der Liberoposition und bekam nach dem Spiel indirekt die Einladung des Bundestrainers zu einem Vorbereitungslehrgang der Nationalmannschaft. Michael Mücke konnte auch mit seinen anderen Spielern zufrieden sein, mit dem Ergebnis ist er es sowieso, sichert man sich doch damit wichtige Punkte im Kampf um den so wichtigen 2.Platz. Auch Rajko Jokanovic profitierte von der guten Annahme und Feldabwehr und konnt souverän das Spiel organisieren. Seine Angaben waren es wieder einmal die für manch wichtigen Punkt sorgte. Seine Angabenserie war es dann auch, die eine andere Serie hielt. Es war der 7. Sieg in Folge für den SV Bayer. Mit dem SCC Berlin am nächsten Wochenende und dem darauffolgenden Heimspiels gegen den TV Düren ist im Rennen um diesen Platz aber noch alles offen. Das Spiel in Zahlen:  3:1 (25:20, 28:26, 22:25, 25:18)

14.Spieltag: Der SV Bayer Wuppertal schafft einen klaren 3:0-Sieg gegen den VV Leipzig. durch einen überragenden Nisste Huttonen und einen gut-aufgelegten Nisse Huttonen ging das Konzept von Trainer Mücke auf. Mit konzentriertem Spiel wurde der gegner unter Druck gesetzt. leipzig, das in den letzten Begegnungen den ein oder anderen Gegner arg in Bedrängnis bringen konnte, fand gegen Bayer nie ein Mittel und so reichten den wuppertalern ganze 57 Minuten zum Sieg. Vor dem nächsten Wochenende und dem Spitzenspiel gegen den VfB Friedrichshafen kam diese Leistungssteigerung gerade recht. gegen die Bodenseer hat man nichts zu verlieren und kann in eigener Halle nun locker aufspielen. Das Spiel in Leipzig in Zahlen:  3:0 (25:22, 25:19, 25:15)

13.Spieltag: Der SV Bayer Wuppertal schafft einen 3:0-Sieg gegen den TSV Unterhachingen. Nach 70 Minuten konnte Trainer Michael Mücke jubeln, aber muß sich wohl auch den ein oder anderen Gedanken machen, den seine Spieler hatten sich wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert. Unterhaching spielte schwach und bot mit  Michael Mayer eher eine One-Man-Show. Trotzdem fand Bayer nie richtig ins Spiel und muß sich wohl bei Nisse, Frank und Markus bedanken, die sich zum richtigen Zeitpunkt steigerten und den schon verloren geglaubten 2.Satz doch noch mit 31:29 umbiegen konnten. Auch im 3.Satz ließ Bayer den Gast trotz klarer Führung am Ende durch Nachlässigkeiten noch mal bedenklich nah herankommen. Rajko beendete dann das Trauerspiel des SV Bayer mit einer geglückten Zuspielfinte. 500 Zuschauer hatten zwar ein spannendes und packendes Spiel gesehen, doch das Niveau war eben leider nicht wie gewöhnlich. Am Ende zählen jedoch die 2 Punkte und der dadurch erhaltene 2.Platz. In Zahlen:  3:0 (25:22, 31:29, 25:22)

BL-Team-intern: 10 Fragen an die Nummer 10: Jonas Reckermann. Das Interview mit dem Bundesliga-Newcomer und Beach-Europameister findet man hier! -> Interview

BL-News: Nachschlag für den SV Bayer Wuppertal und seinen Manager Helmut Glimpf. Sonntags konnte "HG" nicht nur seinen Geburtstag feiern, sondern auch seit langer Zeit wieder einmal sein Team auf dem 2.Platz der Bundesligatabelle sehen! Die Niederlage des SCC Berlin ließ die Mannen von Michael Mücke auf den begehrten 2.Platz rutschen.

12. Spieltag: Der SV Bayer Wuppertal schafft einen souveränen Sieg gegen den "alten Rivalen vom Niederrhein". Doch Moers ist leider nicht mehr "das Moers". Rajko und Lars führten Bayer zum nie gefährdeten 3:0-Sieg. Nur im 2.Satz mußte man die Kampfkraft der Moerser abwehren - erfolgreich. Nach 52 Minuten konnte Betreuer Udo Scheer seinen Geburtstag fröhlich ausklingen lassen. Seine "Jungs" hatten im einen ruhigen Abend "geschenkt".  In Zahlen:  3:0 (25:14, 25:23, 25:13)

11. Spieltag: Das war knapp. Der SV Bayer Wuppertal schafft einen am Ende glücklichen Sieg gegen kampfstarke Dachauer. Konnte man im ersten Satz noch von "fahrlässig" sprechen, weil der SV Bayer permanent in Führung liegend, durch leichtfertig vergebene Punkte den Satz doch noch an Dachau mit 23:25 abgab. Besonderes Lob verdiente sich Rajko Jokanovic, der bei einer sehr wackeligen Annahme immer wieder für durchdachtes Zuspiel sorgte. Im 2.Satz ging es wieder hin und her. Doch am Ende waren es Markus Nitsche (mit einem Block) und ein entfesselt aufspielender Nisse Huttunen (mehrere Angriffspunkte in Folge) die den Satz noch drehten. Nach dem 27:25 folgte die 10 minütige Pause. Im 3. Satz nun mit Lars Dinglinger (für Cyvas), drehte Bayer auf und schaffte mit dem 25:21 die 2:1 Führung. Nun kam die Zeit des Lars Dinglinger, von Rajko immer wieder bei wichtigen Bällen angespielt, machte er Punkt auf Punkt. das es am Ende trotzdem wieder richtig eng werden sollte, lag an den aufopferungsvoll kämpfenden Dachauern, die mit Metzger und Böttcher ihre besten Punktesammler hatten. Eine umstrittene Schiedsrichterentscheidung brachte Dachau aus dem Rhythmus und ließ Bayer jubeln. Fazit: Die Zuschauer hatten ein interessantes Kampfspiel gesehen und kamen voll auf ihre Kosten. Die beiden Punkte bleiben in Wuppertal und der SV Bayer steht damit wieder auf dem 3.Platz.  In Zahlen:  3:1 (23:25, 27:25, 25:21, 25:23)

Ach übrigens:  RAJKO FIND' ICH GUT // Schöne Grüsse an meinen "Nachbarn"!

10.Spieltag: Dem SV Bayer Wuppertal gelingt ein wichtiger 3:1-Sieg in Mendig. Am späten Samstagabend durchbrach Bayer eine negativ Serie und brachte den ersten (!) Außwärtssieg der Saison unter Dach und Fach. Und weil Mendig ja nicht irgendwer ist, sondern ein direkter Tabellennachbar, so ist das ein sogenannter 4-Punkte-Erfolg, den die Mücketruppe schafft. Aber es war auch 'ne knappe Sache. Mit 25:23 gingen die ersten beiden Sätze an den SV Bayer und wieder war es die "große Pause", die Rajko und co. leicht aus dem Rythmus brachte. Nach dem 18:25 wurde es noch einmal spannend und trotz zwischenzeitlicher Führung, kam Mendig nocheinmal auf 21:21 heran. Nun wechselte Michael Mücke mit Jonas Reckermann seinen Joker ein und der stach, die nächsten 3 Punkte und damit die entscheidung gingen auf das Konto von Jonas. Nach 92 Minuten jubelte Wuppertal und steht damit weiterhin hinter Friedrichshafen und SCC Berlin auf dem 3.Platz. In Zahlen:  3:1 (25:23, 25:23, 18:25, 25:21)

Im Europapokal gegen Macerata (ITA)  (Alle Info's auf 'ner eigenen Seite!)

9.Spieltag: Der SV Bayer Wuppertal bleibt in der Bundesliga zumindestens zu Hause ungeschlagen. Auch der SCE Innova Berlin wurde 3:0 besiegt. doch die Zuschauer sahen kein hochklassiges Spiel und beide Mannschaften machten zuviele Fehler. Doch dadurch gab es lange Ballwechsel und Abwehraktionen auf beiden Seiten. Doch nach 59 Minuten hatte Bayer das Spiel gewonnen und in allen 3 Sätzen in den entscheidenden Momenten durch die bessere Spielanlage für die notwendigen Punkte gesorgt. In Zahlen:  3:0 (25:18 / 25:18 / 25:23)

8.Spieltag: Schwung verpufft! Die Bayerverantwortlichen hatten auf einen positiven Schwung durch die Siege im CEV-Turnier gehofft, doch Düren hatte, als neue 3.Kraft in Deutschland etwas dagegen und schickte die Wuppertaler mit einer bitteren 1-3-Niederlage nach Hause. Auswärts war das schon die 4. Niederlage mit diesem Ergebnis. Nach 83 Minuten konnte Düren jubeln und Bayer steht mit 8:8 Punkten im breiten Mittelfeld der Liga. In Zahlen: DTV-SVB  3:1 (25:20 / 26:28 / 26:24 / 25:22)

Pokalzeit:
Europapokal  (Alle Info's auf 'ner eigenen Seite!)
DVV-Pokal      (Alle Info's auf 'ner eigenen Seite!)

7.Spieltag: Endlich wieder Volleyball zum Begeistern in der Bayerhalle. Gegen die gegenwärtige Nummer 2 in Deutschland SCC Berlin, zeigte Bayer eine kämpferische und geschlossen-gute Leistung. Nach gewonnenem 1.Satz konnte Berlin ausgleichen, doch Bayer konnte zulegen. Mit dem lauten Puplikum im Rücken lief es richtig Rund im 3.Satz. Und auch als man im 4.Satz schon deutlich zurück lag, stimmte die Moral und die Aufschlaghärte. Das man das Spiel mit 3:1 (25:21, 20:25, 25:19, 25:23) in 86 Minuten gewann, lag an den gut aufgelegte Bayerannern. Im Aufschlag konnte Rajko und Jonas überzeugen, in der Abwehr überagte Libero Frank und das Zuspiel von Rajko setzte meistens die richtigen Angreifer ein. Gute Leistungen von den Mittelblockern und einen sicheren Aussenangriff mit dem schnellen Nisse und dem schlaggewaltigen Haroldas. Der verletzte Steve Smith analysierte seinen Kollegen eine gute Leistung. Das er nicht vermisst wurde, lag an Jonas Reckermann, der wieder mit einer fast fehlerfreien Leistung seinen Anspruch auf mehr Einsatzzeit unterstrich.

6.Spieltag: 1:3 verliert Bayer am Bodensee. Nach 78 Minuten gewinnt der Favorit. Doch der 3.Satz läßt Hoffen, mit 28:26 buchte Bayer einen minimal Erfolg. Die Zahlen: 16:25 / 20:25 / 28:26 / 22:25 Am kommenden Wochenende kommt nun mit dem SCC Berlin eine weitere deutsche Spitzenmannschaft als Gegner in die Bayerhalle. Anpfiff: Sonntag, 15:30 Uhr

5.Spieltag: 3:1 gewinnt Bayer gegen den gutgestarteten Aufsteiger VV Leipzig. Herrausragender Spieler war der "Youngster" Jonas Reckermann. Nach klar gewonenem 1.Satz, nutzte Leipzig eine schwächere Phase der Mücketruppe um zum 1:1 auszugleichen. Doch dann kam die große Zeit des Jonas Reckermann. Seine Aufschlagserie knackte Leipzig, war aber nur der I-Punkt auf eine super Leistung in Annahme und Angriff. Der 3:1-Sieg war nun nicht mehr gefährdet, denn nun spielte nur noch die Heimmannschaft. In Zahlen: 25:21, 20:25, 25:11, 25:20 -- 82 Minuten!

Vor und während des Spieles wurden mehrere Volleyballer geehrt. Vor dem Spiel bekam Timo Hager für seine Goldmedaillie bei den Paralympics in Sydney. In der 10-minütigen Pause nach Satz 2 wurden die erfolgreichen Beacher Reckermann, Rademacher, Brink und Laamens für Gold und Bronzegewinne bei den Europameisterschaften im Beach geehrt.


Aktuell: Steve Smith - verletzt. Unter der Woche mußte Steve sich am Schlagarm operieren lassen. Diagnose - Knochenabsplitterung. Das ist bitter, den damit fällt Steve für 4 Wochen aus und ein Einsatz im so wichtigen Europapokal-Qualifikations-Turnier in einem Monat ist dadurch in Gefahr! - Gute Besserung, Steve.


4.Spieltag: Eine negative Überraschung für die Erste. Ausgerechnet bei Aufsteiger Unterhaching verliert der SV Bayer sein 2.Spiel. Wie knapp das spiel war zeigen die Bälle:   99:99. Den ersten Satz gewannen die Wuppertaler mit 25:17 noch deutlich, doch dann kam Unterhachingen. Mit 23:25 und 30:32 und 21:25 gingen dann jedoch die weiteren Sätze an die Münchner.  Nach 95 Minuten mußte Bayer (ohne Steve Smith) sich eingestehen, das man die hohen Erwartungen "noch" nicht erfüllen kann.


3.Spieltag: Ein starker SV Bayer gewinnt gegen einen schwachen Nachbarn vom Niederrhein. Lange ist es noch nicht her, da waren diese Partien "immer ein Knaller", doch der Moerser SC 2000 ist nicht mehr "der Alte". Bayer war so auch in allen Belangen überlegen und hatte wenig Probleme um die Partie in 62 Minuten zu gewinnen. 500 Zuschauer sahen ein gutes, aber nicht alzu spannendes Spiel. Nach gewonnen Sätzen 1 und 2 war es aber iwder einmal, die 10 minütige Satzpause zwischen Satz 2 und 3, die Bayer leicht aus dem Tritt brachte. Doch am Ende waren es die vielen Fehler der Gäste, die es nicht zuließen, das Moers einen Satz eng gestalten konnte! Die einzelnen Satzergebnisse: 25:16, 25:19, 25:20


2.Spieltag: Bayer verliert beim in dieser Saison hoch eingeschätzten ASV Jets Dachau mit 1:3 (22:25 / 19:25 / 25:16 / 21:25). Nach 83 Minuten hatte Dachau das bessere Ende geschafft. Wobei es nach dem 3.Satz und einer 21:18 Führung im 4.Satz noch nach einer Entscheidung inSätzen aussah, doch Bayer schaffte keinen Punkt mehr und kassierte die erste Niederlage!


1.Spieltag: Das fängt ja gut an! In einem hochklassigen Match besiegen die Herren von Michael Mücke den VC Eintracht Mendig mit 3:1. Schnell entwickelte sich ein rassiges Kampfspiel vor den ca. 500 begeisterten Zuschauern. Die Sätze 1 (25:16) und (26:24) gingen jeweils durch einen konzentrierten Endspurt an Wuppertal. Besonders Rajko Jovanovic zeigte immer wieder variables Zuspiel. Im 3.Satz setzte Mendig noch einmal alles auf eine Karte und mit freundlicher Unterstützung der Schiedsrichter ging dieser knapp mit 25:27 an die Gäste. Doch im 4.Satz war es wieder Wuppertal, das die Akzente setzte und mit dem 25:22 nach 102 Minuten einen wichtigen Auftaktsieg einfuhr.


BL-Team-News: Nun greift der DVV ein! Den er gibt den Anträgen auf ein Doppelspielrecht für Niklas Rademacher und Jonas Reckermann nicht das erwartete grüne Licht! Begründung: Entgegen dem "berechtigten" Antrag bei Chowanski, der in der Jugend-Nationalmannschaft spielt, spielen die beiden Anderen aus Sicht der DVV-Funktionäre "nur" im Beach-Nationalmannschaftsteam! Schade! Somit wird es mal wieder Jugendlichen das Leben schwer gemacht, ....., und das obwohl doch immer "gerade die Funktionäre" nach mehr "deutsch" und mehr "Jugendarbeit" ruft! Schade, DVV ...... Chance verpasst! (Dies ist natürlich reine Schranni Meinung!)


BL-Team-News: Saison-Start = Trainingsbeginn! Am 31.07.2000 um 11:00 Uhr versammelt Michael Mücke und sein neuer Co-Trainer Matthias Münz den neuformierten Kader des SV Bayer Wuppertal zum 1.Training.


BL-Team-News: Eine weitere Personalentscheidung ist gefallen: Für die noch freie Diagonalposition wurde mit   Haroldas Cyvas ein weiterer Spieler verpflichtet. Der Litauer, kommt ebenfalls vom Ligakonkurenten Moerser SC an die Wupper. Der 28-jährige 2-Meter-Mann spielt seit 1988 in der litauischen Nationalmannschaft und bringt außer dieser internationalen Erfahrung eine enorme Sprungkraft mit. In den Spielen gegen Moers war er einer der auffälligsten Akteure auf dem Platz. Da er auch auf als Mittelblocker aufgestellt werden kann, hat Michael Mücke damit auch in Sachen Taktik mehr Alternativen.


BL-Team-News: Verstärkung für die Herren II: Mit Niklas Rademacher hat Bayer noch einen  Junioren-Nationalspieler mit Doppelspielrecht verpflichten können. Auch er kommt vom Moerser SC an die Wupper und soll Herren 1 und Herren 2 spielen. Als Außen- und Mittelangreifer ist der 18-jährige einsetzbar.


BL-Team-News: Einen weiteren Neuzugang meldet die 2.Herren: Mit Jonas Reckermann hat Bayer einen weiteren Junioren-Nationalspieler mit Doppelspielrecht verpflichten können. Aus der Mannschaft des USC Münster (2.Liga) kommt der 21-jährige Universalspieler. Michael Mücke und Matthias Münz basteln also weiterhin erfolgreich an einem zukunftsorientierten Spielerkader, der die 1. und die 2.Mannschaft beinhaltet.


BL-Team-News: Mit Gergely Chowanski hat Bayer einen junge Talent unter Vertrag genommen. Vom SCC Berlin kommt der Zuspieler der Juniorennationalmannschaft unter besonderen Bedingungen. Da er als Nationalspieler eine Sonderregelung in Anspruch nehmen kann: Er hat ein 2doppeltes Spielrecht" und darf deshalb in der 2.Mannschaft und in der 1.Mannschaft ohne Beschränkungen eingesetzt werden. In der 1.Liga lernen - in der 2.Liga anwenden! Matthias Münz, als Trainer der Zweiten und Michael Mücke, als Trainer der Erstens werden froh sein dieses Talent weiter formen zu können.


BL-Team-News: Für eine weitere Saison hat Nisse Huttunen einen Vertrag unterschrieben!


BL-Team-News: Ein neuer Libero ist "an Bord":  Frank Bachmann ! Frank komt vom TV Schmieden (2.Liga-Süd) und soll in der kommenden Saison die Position im Hinterfeld des SV Bayer neu besetzen.


News-2.Liga: Ups .... kaum einer hat den "stillen Abgang" von Olaf Becker mitbekommen. Bei Olaf, bei dem nach langjährigem und erfolgreichem Volleyballerleben (u.a. Nationalspieler und mehrfacher Deutscher Meister) nun Familie und Beruf mehr Prio bekommen sollen, führte das Herren 2-Team bis an die Spitze der 2.Liga. Zwischenzeitlich war es das jüngste Team der Liga und das obwohl es Olaf nicht auf der Bank hielt, sondern er auch als 40-jähriger Spielertrainer immer wieder seine "gefürchteten harten Schläge" zeigte. Alles Gute, Dir und Deiner Familie und viel "Spaß" im Ruhestand ... und Danke, Olaf!

Der eine geht, ein anderer kommt: Die Lücke, die Olaf hinterläßt, konnte erfolgreich geschlossen werden. Ein Trainer mit ausgezeichneten Referenzen wurde von der Spree an die Wupper geholt. Sein Name: Matthias Münz  (Mehr Infos über "MM" auf eigener Seite -> Trainer 2.Liga!)

An Matthias wird es liegen, die "alten Spieler" neu zu motivieren und neue Spieler an die 2.Liga heranzuführen. Mal sehen, welches Team in die 3.Saison in der 2.Liga gehen wird.

Herlich Willkommen in Wuppertal und viel Spaß!


BL-Team-News: Ein weiteres Jahr wird wird  Georg Wiebel beim SV Bayer auflaufen.


Ein weiteres Jahr wird wird  Lars Dinglinger im Kader des SV Bayer auflaufen. Neben Markus Nitsche also ein weiterer Spieler "der bleibt". Auch auf der Libero-Position wird es wohl einen neuen Namen geben, den Tom Hikel wird nicht weiter zur Verfügung stehen.


Schade, ein Publikumsliebling kann wohl nicht gehalten werden. Laut "noch unbestätigten Aussagen" wird  Mike Chaloupka wohl ebenfalls den SV Bayer verlassen. Der sympathische Kanadier wird eventuell an der Seite von Wolfgang Kuck in Montepellier in der kommenden Saison spielen.


Ein weiterer Spitzenspieler hat unterschrieben: Durch die Abgänge von Daniel und Sung muß die Zuspielposition neu besetzt werden. Als erstem Schritt gelang es dem Managment nun einen 28-jährigen Jugoslawen an die Wupper locken können. Soweit muß er aber nicht umziehen, da er in der letzten Saison noch beim Ligakonkurrenten Moers gute Noten erspielte. Mit mehr als 100 Spielen für die Jugoslawische Nationalmannschaft bringt er die nötige internationale Routine mit ..... zum SV Bayer wechselt für die nächsten 2 Jahre: Rajko Jokanovic


Eigentlich keine News sondern nur die Bestätigung einer sich anbahnender Tatsache: Wolfgang Kuck geht! Wuppertal ohne "seinen Kapt'n Kuck! Man wird sich dran gewöhnen müssen. Doch man sollte es ihm auch gönnen, ihm der lange Jahre das Aushängeschild des SV Bayer war und diesen zu 2 Deutschen Meisterschaften führte. Ein paar Jahre im Ausland hat er sich wahrlich verdient, oder? Also ..., alles Gute weiterhin, Wolfgang!


Der erste Neuzugang steht fest. Dem Management des SV Bayer ist es gelungen einen "echten Knaller" nach Wuppertal zu locken! Vom belgischen Noliko Maaseik wechselt für die nächsten 2 Jahre, der 1,94 m große, kanadische Außenangreifer: Steve Smith


Dustin Reid beendet sein Gastspiel an der Wupper und kehrt zurück nach Canada! Good Bye, Dustin! Nice to meet you!


"DIE NEUEN"

Der SV Bayer Wuppertal hat für die Saison 1999/2000 natürlich auch wieder neue Spieler verpflichtet. Ein Klick auf den Namen stellt sie vor:

die neue Nr. 5 Steve Smith
die neue Nr. 9 Rajko Jokanovic
die neue Nr. 8 Frank Bachmann
die neue Nr. 2 Gergely Chowanski DoSpR
die neue Nr. 11 Haroldas Cyvas
die neue Nr. 4 Niklas Rademacher
die neue Nr. 10 Jonas Reckermann
h1-neue.jpg (26485 Byte)
von li.: Niklas, Cyvas, Jonas, Frank, Rajko

DoSpR => Spieler besitzt als Junioren-Nationalspieler ein
Doppel-Spiel-Recht in der 1.Liga und in der 2.Liga!

Das komplette Team!


SV Bayer Wuppertal
- Herren 1 - Das Team -

Der Spielerkader 2000/2001

Wenn sie/er (blau-) unterstrichen ist, springt ...
... ein Klick auf die
Nummer ==> zum Spielerportrait!
... ein Klick auf den
Namen ==> zur eigenen Homepage!

Spieler

Nisse Huttunen

Gergely Chowanski neu

Markus Nitsche

Niklas Rademacher ***

Steve Smith

Lars Dinglinger

Frank Bachmann neu

Rajko Jokanovic neu

Jonas Reckermann neu

Haroldas Cyvas neu

Georg Wiebel

Nr.

1

2

3

4

11

6

8

9

10

11

12

Pos.

AA

Z

MB

AA

AA

D

L

Z

AA

D

MB/AA

Größe

190

190

198

206

195

201

191

191

201

200

206

Alter

26

19

26

18

33

23

23

28

21

28

23

*** = ersteinmal "nur" in der 2.Herren!

Stand: 30. Juni 2000

Das Team um Herren 1

Michael Mücke

Matthias Münz neu

Markus Nitsche

Jochen Heisterbach neu

Udo Scheer

...

Helmut Glimpf

Prof. Dr. Jörg Stetter

Horst Brune

Astrid Runge

Frank Schranner

Jan Immel

Trainer

Co-Trainer

Kapitän

Physio

Betreuer

Mannschaftsarzt

Team-Manager

Abteilungsleiter Volleyball

Geschäftsführer Volleyball

H1-Heimspielorganisation

Hallensprecher

Technik

Hochglanzfotos / Spielerportrais / Infos gibts auch unter:

Die offizielle Sport-Homepage der Bayer AG im WWW

Hier gibt es auch Infos zu den anderen Bayer-Bundesliga-Sportarten (Fußball, Basketball, Handball ...)!


SV Bayer Wuppertal
- Herren 1 -
(Bundesliga-Termine - 2000/2001)

Heim- +Außwärts-Spiele:

VC Eintracht Mendig

ASV Jets Dachau

Moerser SC

TSV Unterhachingen

VV Leipzig

VfB Friedrichshafen

SCC Berlin

Dürener TV

SCE Innova Berlin

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

VC Eintracht Mendig

ASV Jets Dachau

Moerser SC

TSV Unterhachingen

VV Leipzig

VfB Friedrichshafen

SCC Berlin

Dürener TV

SCE Innova Berlin

Datum:

01.10.00

08.10.00

15.10.00

22.10.00

05.11.00

11.11.00

19.11.00

02.12.00

10.12.00

-.-.-.-.-.-.-

14.01.01

21.01.01

03.02.01

11.02.01

18.02.01

25.02.01

04.03.01

18.03.01

25.03.01

Beginn:

3 : 1

1 : 3

3 : 0

1 : 3

3 : 1

1 : 3

3 : 1

1 : 3

3 : 0

-.-.-.-.-.-.-

3 : 1

3 : 1

3 : 0

3 : 0

3 : 0

3 : 1

2 : 3

3 : 1

3 : 0

(Alle Termin ohne Gewähr)

und so sind sie genau ausgegangen ......

1. SV Bayer Wuppertal

VC Eintracht Mendig

3 : 1 (+16/+24/-25/+22)
2. ASV Jets Dachau SV Bayer Wuppertal 3 : 1 (+22/+19/-16/+21)
3. SV Bayer Wuppertal Moerser SC 3 : 0 (+16/+19/+20)
4. TSV Unterhachingen SV Bayer Wuppertal 3 : 1 (-17/+23/+30/+21)
5. SV Bayer Wuppertal VV Leipzig 3 : 1 (+21/-20/+11/+20)
6.

VfB Friedrichshafen

SV Bayer Wuppertal 3 : 1 (+16/+20/-26/+22)
7. SV Bayer Wuppertal SCC Berlin 3 : 1 (+21/-20/+19/+23)
8. Dürener TV SV Bayer Wuppertal 3 : 1 (+20/-26/+24/+22)
9. SV Bayer Wuppertal SCE Innova Berlin 3 : 0 (+18/+18/+23)
10.

VC Eintracht Mendig

SV Bayer Wuppertal 1 : 3 (-23/-23/+18/-21)
11. SV Bayer Wuppertal ASV Jets Dachau 3 : 1 (-23/+25/+21/+23)
12. Moerser SC SV Bayer Wuppertal 0 : 3 (-14/-23/-13)
13. SV Bayer Wuppertal TSV Unterhachingen 3 : 0 (+22/+29/+23)
14. VV Leipzig SV Bayer Wuppertal 0 : 3 (-22/-19/-15)
15. SV Bayer Wuppertal VfB Friedrichshafen 3 : 1 (+20/+26/-22/+18)
16. SCC Berlin SV Bayer Wuppertal 3 : 2 (+23/-22/+24/-16/+11)
17. SV Bayer Wuppertal Dürener TV 3 : 1 (+23/-25/+21/+23)
18. SCE Innova Berlin SV Bayer Wuppertal 0 : 3 (-14/-15/-20)

 

Stand: 00.00.2001
1. Bundesliga - Herren - die Tabelle

Aus praktischen Gründen (warum alles doppelt machen!) gibt es die aktuellen Ergebnisse und die aktuelle Tabelle nun per Link. Immer aktuell ist eine der beiden folgenden Links im letzten Jahr gewesen:

Die Tabelle ---> Tabelle 1.Liga


Anreisehinweise zu den Heimspielhallen des SV Bayer Wuppertal:

------> Anreisehinweise!


Copyright © Frank Schranner. Alle Rechte vorbehalten.
H1-0001.HTM


Aktuelle Ergebnisse

H1 OL

siehe -> HOME

H2 LL

siehe -> HOME

H3 BzL

siehe -> HOME

D1 VL

siehe -> HOME

D2 BzL

siehe -> HOME

D3 KL

siehe -> HOME

Termine

H1 OL

siehe -> HOME

H2 LL

siehe -> HOME

H3 BzL

siehe -> HOME

D1 VL

siehe -> HOME

D2 BzL

siehe -> HOME

D3 KL

siehe -> HOME

------------------------

Die Tabellen 17/18:

Herren 2 - LL 4

Herren 3 - BzL 8
Damen 2 - BzL 8
Damen 3 - KL W/ME

.

mU20 - Jgd-OL 2

------------------------

VBL-Liveticker
-------------------------
-------------------------

-------------------------
Gesundheitszentrum
Bakker

------------------------
www.cvjm-sonnborn.de
------------------------

-------------------------